Print Options:

Burger mit selbstgemachten Brötchen

Zubereitungszeit30 MinKochdauer20 MinGesamtzeit50 Min

Zutaten für 10 - 12 Hamburgerbrötchen
 200 ml warmes Wasser
 4 EL Milch
 1 Würfel frische Hefe
 35 g Zucker
 8 g Salz
 1 Ei
 80 g weiche Butter
 500 g Mehl Typ W700
Zum Bestreichen
 2 EL Milch
 2 EL Wasser
 1 Ei
 Sesam
Zutaten für Burger-Patties (2 Personen)
 400 g Rinderfaschiertes
 Salz und Pfeffer
Schnittlauch-Knoblauchsoße
 1 Becher Joghurt
 1 Becher Crème fraîche
 1 Knoblauchzehe
 gehackter Schnittlauch nach Belieben
 Salz und Pfeffer
oder wahlweise Cocktailsoße
 2,50 EL Sauerrahm
 5 EL Ketchup
 1 EL scharfes Ketchup
 1 TL Senf
 1 kleine Zwiebel
 Salz und Pfeffer
Hamburgerbrötchen
1

Zuerst gibt man das warme Wasser und die 4 EL Milch in eine Schüssel, mischt den Zucker unter und bröselt den Hefewürfel hinein. Das Ganze lässt man jetzt 5 Minuten stehen.
Anschließend gibt man die restlichen Zutaten des Teiges hinzu: Mehl, Salz, ein Ei und die weiche (oder flüssige) Butter und verknetet alles zu einem geschmeidigen Teig.
Den Teig lässt man jetzt abgedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen. Nach dieser Stunde formt man aus dem Teig die Buns. Man nimmt ca. 80-90 Gramm Teig pro Bun.
Man nimmt jetzt also den Teig und rollt diesen in den Handinnenflächen zu einer gleichmäßigen runden Kugel und presst diese dann auf einem mit Backpapier belegtem Backblech zu einer flachen Scheibe. Der Teig ist nach dem Gehen meist sehr klebrig, daher sollte man immer etwas Mehl auf die Arbeitsplatte geben, damit es nicht so klebt.
Die Teiglinge müssen jetzt nochmal eine Stunde gehen. Das ist besonders wichtig, denn sonst bekommt man keine fluffigen Buns. In der Zwischenzeit verquirlt man ein Ei mit 2 EL Wasser und 2 EL Milch. Nachdem dieser Stunde, werden sie mit dem verquirlten Ei bestrichen und mit Sesam bestreut.
Jetzt schiebt man die Buns in den auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen und lässt sie etwa 16-20 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Jetzt noch auskühlen lassen und fertig sind die Hamburgerbuns!
Tipp: Meistens sind 12 Hamburgerbrötchen zu viel, den Rest nach dem Backen einfach auskühlen lassen und einfrieren. Je nach Bedarf einfach aus der Gefriertruhe nehmen und nochmal kurz frisch aufbacken.

Burger-Patties
2

Das Faschierte mit Salz und Pfeffer abschmecken und danach zu gleichmäßigen Patties formen. Danach in einer Pfanne auf beiden Seiten scharf anbraten.
Tipp: Sobald die Patties fertig gebraten sind, den Käse darauf verteilen, mit Alufolie zudecken und noch einige Minuten am Herd stehen lassen bis der Käse geschmolzen ist.

Sobald die Buns fertig sind und die Patties gebraten sind, den Burger anschließend je nach Belieben füllen z.B. Speck, Zwiebelringe, Salat, Tomaten, etc.

Schnittlauch-Knoblauchsoße
3

Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch abschmecken.

Cocktailsoße
4

Alle Zutaten vermischen und abschmecken.
Tipp: Wer es gern etwas schärfer hat, kann noch Chiliflocken hinzufügen. Ebenso passt Knoblauch gut in die Soße.

5

Foto ©: Maria-Magdalena Redl