NachbarschaftsNetzwerk

Konns’t mi braucha?

Für alle die Hilfe/Dienstleistungen und Unterstützung suchen! Und vor allem auch für alle, die eine solche anbieten!

Sie benötigen zum Beispiel nach einem Krankenhaus-Aufenthalt Hilfe beim Einkaufen oder im Garten? Sie brauchen jemanden, der Sie zum Arzt oder bei einem Amtsweg begleitet? Oder Sie brauchen einfach eine Meinung von jemandem, der´s weiß.

Sie haben dafür mit unserem NachbarschaftsNetzwerk 2 Möglichkeiten

  1. Entweder Sie suchen im Verzeichnis der ANGEBOTE, wer eine für Sie passende Unterstützungsleistung bietet oder
  2. Wenn Sie nicht fündig werden, tragen Sie unter EINTRAG ERSTELLEN einfach ein, was Sie benötigen.

Umgekehrt funktioniert's, wenn Sie eine Hilfestellung anbieten:

  1. Entweder Sie suchen unter NACHFRAGE, was gebraucht wird und nehmen mit der jeweiligen Person Kontakt auf oder
  2. Sie tragen ihr Hilfsangebot unter EINTRAG ERSTELLEN ein und zukünftige Nutzer des NachbarschaftsNetzwerk können dann mit Ihnen Kontakt aufnehmen, wenn Sie ihre Telefonnummer hinterlassen.

Am besten gleich eintragen. Wir freuen uns auf Ihren Suchbeitrag!

! Die Qualität der angebotenen Dienste ist ausschließlich Sache der Anbieter und Nachfrager. Seitens des NachbarschaftsNetzwerks selbst können wir dafür keine Garantie oder Haftung übernehmen. Sehr wohl sind wir aber für Rückmeldungen sehr dankbar, um im Bedarfsfall auch eine gewisse Qualitätsauslese zu ermöglichen.

  

Sortieren nach Datum gepostet
Anlass des Eintrags : Suche Hilfe
Telefonnummer: Kontakt via Anita Pitzl unter 0699 / 814 429 14 (MO-FR nachmittags) oder Martina Gaind unter 0664 / 220 86 88 (MO-FR vormittags)
Zeitrahmen für telefonische Anfragen: Anita Pitzl (MO-FR nachmittags) oder Martina Gaind (MO-FR vormittags)
Angebotene Tätigkeiten: Babysitter (Kostenvereinbarung), Leihoma/opa
Unterstützte Gemeinde/n: Blindenmarkt, Ferschnitz, St. Georgen am Ybbsfelde
Hinweise zum Tätigkeitsumfang bzw. etwaigen Kostenersatz:

Wir, ein Paar zwischen 35 und 40 aus Blindenmarkt, suchen eine Leihoma für unser Kind (ca. 1 Jahr alt) für gemeinsame Unternehmungen, wie Spazieren gehen, spielen, etc.

Mein Mann ist vollzeit berufstätig und ich will auch gerne wieder für ein paar Stunden in der Woche in meinen Beruf zurückkehren. Schön wäre es auch, wenn du einen Führerschein hast und das Kind bei Gelegenheit auch mal abholen oder bringen kannst. Das i-Tüpfelchen - und mein persönliches Highlight - wäre, wenn du gerne kochst und vielleicht auch ab und zu für unser Kind mitkochst (natürlich zahlen wir dafür einen Kostenersatz!).

Wir bieten Familienanschluss oder gerne auch, wenn gewünscht, einen pauschalen Kostenersatz (individuelle Vereinbarung). Gerne sind wir auch bereit, statt einer finanziellen Entlohnung einige Erledigungen/Besorgungen zu übernehmen, zB. Räder umstecken oder Rasenmähen.

Anlass des Eintrags : Biete Hilfe
Telefonnummer: 0664 / 76 47 228
Zeitrahmen für telefonische Anfragen: Montag bis Freitag: 9-15 Uhr
Angebotene Tätigkeiten: Begleit- & Fahrtendienst
Unterstützte Gemeinde/n: Blindenmarkt
Hinweise zum Tätigkeitsumfang bzw. etwaigen Kostenersatz:

Wir wollen künftig vermehrt Mobilität in Blindenmarkt fördern, insbesondere für BürgerInnen, die z.B. über keinen Führerschein oder kein eigenes Fahrzeug verfügen. Damit können auch vielfach (berufstätige) Angehörige entlastet werden, da Fahrten zum Einkaufen, zur Apotheke oder Arztbesuche nicht immer innerhalb der Familie durchgeführt werden müssen. Zu unserer großen Freude wird uns in Blindenmarkt als erster Fahrer im ehrenamtlichen Fahrtendienst Herr Johann Gassner zur Verfügung stehen.

===================================================================================
Falls Sie eine Fahrt zum Arzt, Einkauf etc. für den kommenden Tag in Anspruch nehmen wollen, ersucht Sie Herr Gassner, sich bis spätestens 15 Uhr am Vortag, telefonisch bei ihm zu melden.
===================================================================================

Kostenersatz in Form des amtlichen Kilometergeldes:
• Kostenübernahme für Fahrten im ehrenamtlichen Fahrtendienst durch die Marktgemeinde Blindenmarkt ausschließlich für notwendige Fahrten des Fahrgastes zum Arzt, zur Apotheke oder zum Einkauf des täglichen, lebensnotwendigen Bedarfs innerhalb des Gemeindegebietes von Blindenmarkt.
• Alle anderen Fahrten (z.B. außerhalb Blindenmarkts, private Besuchsfahrten oder z.B. Arztbesuch in Amstetten) sind vom Fahrgast direkt bei Herrn Gassner in Höhe des amtlichen Kilometergeldes (€ 0,42 pro gefahrenem Kilometer) sofort zu begleichen.

Als Fahrgäste sind ausschließlich gehfähige Personen gestattet, für die kein qualifizierter Rettungstransport bzw. keine sanitätsdienstliche Hilfe erforderlich ist (d.h. keine Fahrten mit Transportschein!).

===================================================================================
>> Wenn auch Sie sich als ehrenamtliche(r) Fahrer(in) in Blindenmarkt engagieren wollen, ersuchen wir Sie, sich bei GR Anita Pitzl | 0699 / 814 429 14 oder Martina Gaind | 0664 / 220 86 88 zu melden. Hier erhalten Sie die nötigen Unterlagen bzw. Informationen für den ehrenamtlichen Fahrtendienst.

Anlass des Eintrags : Biete Hilfe
Telefonnummer: Kontakt über Michaela Salzmann-Naderer, 0650-8303180, Michi.naderer@aon.at
Zeitrahmen für telefonische Anfragen: Donnerstag, 16.00-18.00
Angebotene Tätigkeiten: Sonstige Tätigkeiten
Unterstützte Gemeinde/n: Ardagger
Hinweise zum Tätigkeitsumfang bzw. etwaigen Kostenersatz:

Unterstützung bei Antragstellungen Pflegegeld, Mindestsicherung, erhöhte Familienbeihilfe, Rezeptgebührenbefreiung, GIS-Befreiung

Anlass des Eintrags : Biete Hilfe
Telefonnummer: Kontakt via M. Gaind 0664 / 220 86 88
Zeitrahmen für telefonische Anfragen: MO-FR vormittags
Angebotene Tätigkeiten: Nachhilfe/Lernhilfe
Unterstützte Gemeinde/n: Blindenmarkt, Ferschnitz, St. Georgen am Ybbsfelde, St. Martin-Karlsbach, Viehdorf
Hinweise zum Tätigkeitsumfang bzw. etwaigen Kostenersatz:

Angebot Lernhilfe:
- Leseförderung für alle Altersgruppen
- Aufgabenbetreuung für Volksschulkinder
- Biologie-Nachhilfe bis Matura-Niveau
- Lektorat VWA (Vorwissenschaftliche Arbeit) im Unterrichtsfach Biologie